Fachkraft (m, w, d) für Betreutes Einzelwohnen in Tempelhof-Schöneberg gesucht

Über uns

Die API gGmbH ist ein kleiner Träger mit 55 Plätzen innerhalb eines größeren Trägerverbundes (urban FAB gGmbH) mit flacher Hierarchie, einem stabilen Teamgeist und einigen Besonderheiten im Leistungsspektrum wie der Alltagsbegleitung komplextraumatisierter Frauen (DIS, Ego-State-Disorder). Die Zusammenarbeit mit den Leistungsberechtigten basiert auf der Grundlage der Freiwilligkeit, Gegenseitigkeit und der Akzeptanz der jeweiligen Identität innerhalb der Arbeitsbeziehung. Dabei setzen wir einer defizitär orientierten Sichtweise unseren Bezug zu den Möglichkeiten und Ressourcen des Einzelnen entgegen. Wir verstehen die Frauen und Männer mit ihrer vorübergehend oder längerfristig beeinträchtigten Teilhabefähigkeit als Individuen mit einer ganz eigenen Lebensgeschichte.

Wir erwarten

Ganzheitliches Menschenbild, Orientierung am Gedanken der Inklusion als gleichberechtigte Teilhabe seelisch beeinträchtigter Menschen; Sicherheit in EDV-gestütztem Arbeiten und Dokumentieren; Kenntnisse gängiger Diagnosen und die Fähigkeit, darüber hinaus den Menschen zu sehen und keine „Diagnose auf zwei Beinen“; Toleranz ggb. rauchenden Leistungsberechtigten; Arbeit mit Haustier-Haltenden; Fähigkeit zu strukturiertem Arbeiten; fundierte Kenntnisse über die Struktur der Eingliederungshilfe in Berlin; Lebenserfahrung (gern älter); souveränes, authentisches Auftreten; Freude an der aufsuchenden Arbeit und Fähigkeit zu Selbstorganisation bei relativ freier Zeiteinteilung. Abschluss in Sozialarbeit, Psychologie, psychiatrischer Krankenpflege, einem pädagogischen Beruf oder gleichwertigen Ausbildungen mit Vorerfahrung in Einrichtungen oder Diensten der psychiatrischen Versorgung.

Sie bekommen dafür

eine Vergütung oberhalb der in der EGH Berlin üblichen Sätze, 13 Monatsgehälter, Wahl der wöchentlichen Arbeitszeit, sechs Urlaubswochen, weitgehende Selbständigkeit hinsichtlich der zeitlichen Strukturierung (Mobiles Arbeiten), regen kollegialen und intervisorischen Austausch, externe Einzel-Supervision, konstruktives Miteinander in einem bewusst bunten und diversen Team, gute Einarbeitung im Mentoring-System, Finanzierung individueller Fortbildungen, kurze Informationswege im direkten Austausch mit der Leitung, Corona konforme Ausstattung der Arbeitsräume mit hochwertigen Raumluftfiltern, unbedingte Einhaltung der Infektionsschutzregeln.

Kontakt:

aussagekräftige Bewerbungen mit Lichtbild (gern ein Schnappschuss, von dem Sie denken, dass er Sie realistisch abbildet) per Mail an

API gGmbH Frau Braunhart, Frau Schuhknecht-Risius
mail(at)api-bew.de